Helfen Sie mit
Helfen Sie mit!
Unterstützen Sie unsere Arbeit für Tiere.
 
Sicher und einfach online
     
    Spendenkonto ►
A-f-T > Achtung für Tiere e.V. - für Freunde in Not
Mit Herz und Pfote
Neue Ausgabe: Mit Herz und Pfote
Die neue Ausgabe unserer Vereinszeitung Mit Herz und Pfote ist da.
Darin:
► Die Arbeit für Kirmes ohne Ponyleid geht weiter
► Unsere Tiere, Tierschutzhof-News
► Geschäftsbericht 2015
► Tierschutzlehrerausbildung
► u.v.m.
Herzliche Einladung zu unserem
Weihnachtsfest
Am 17. Dezember ab 14 Uhr erwartet Sie in Varensell ein buntes Weihnachtsprogramm, u.a. mit Tombola, Stockbrot, Lagerfeuer, Trommler und einer Andacht von Pfarrer Armin Piepenbrink-Rademacher. Auch der Weihnachtsmann persönlich steht an diesem Tag für ein Fotoshooting für Sie bereit. Alle Infos und das ganze Programm finden Sie in unserem Flyer.
 
Sie finden uns wie gewohnt in
33397 Rietberg-Varensell, Vossebeinweg 40.
BFDEinsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst
Achtung für Tiere ist anerkannte Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst. Tierpflege, Jugendbildungsprojekte, Tierschutz und Tierrechte - in einem breiten Tätigkeitsfeld können Freiwillige neue Möglichkeiten entdecken, wichtige Erfahrungen sammeln und weitergeben und mitbauen an einer besseren Welt für Tier und Mensch. Mehr erfahren ► :: Pressestimmen ►
Offene Briefe
Bürgerantrag - Offener Brief zu den Mängeln der Beschlussvorlage
Lesen Sie hier unseren Offenen Brief an den Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz zu den Mängeln der Beschlussvorlage, nach der mit einer hauchdünnen Mehrheit gegen unseren Bürgerantrag gegen Ponyleid auf der Kirmes entschieden wurde, sowie unser Schreiben zum Umgang mit unseren Informationen - der Brief an den Bürgermeister, der auch als Grundlage für ein Gespräch mit dem Bürgermeister dienen sollte, war in der Stadtverwaltung verschwunden (Offener Brief zum Offenen Brief, 24. Nov 2016 ►)
Runder Tisch für Ponys
Obwohl Ponykarussells vom Umweltausschuss nahezu einstimmig sehr negativ bewertet wurden (Presseartikel), folgte er der Empfehlung der Stadt und lehnte unseren Bürgerantrag, mit der knappen Mehrheit einer Stimme, ab. Wir danken SPD, Grünen und Linken für ihre klaren Statements für Demokratie und Tierschutz! Leider konnten sie sich nicht durchsetzen. Zwei Punkte erscheinen besonders kritikwürdig: Weiterlesen…