A-f-T > Tierportrait > Abschiede

Tiger-2009-02

Name: Tiger
Geschlecht: männlich

Tiger-2007-01Tiger-2008Tiger-2009-01

Beschreibung:

Menschenscheu, aber nett und sehr sozial zu Katz und Hund.

Tiger komplettierte die „Wilde Sechs“ – den väterlichen Teil der Familie der ehemals wild, mehr schlecht als recht, lebenden Katzen Choco, Pfötchen, Härchen, Alte Katze, Lilly, der er sehr ähnlich sah und der drei Katzen, die vermittelt werden konnten. Als wir Tiger und seine acht Familienmitglieder auf einem alten Soldatenfriedhof eingefangen hatten, waren sie in einer furchtbaren Verfassung. Dabei waren sie schon über Wochen angefüttert worden. Die ganze Familie neigt zu Harnwegsproblemen. Alle neun waren anfangs sehr krank und abgemagert. Tiger war extrem sozial und nett zu Mensch und Hund, blieb aber eine scheue Katze, die keine körperlichen Manipulationen ertrug. Das hatte zur Folge, dass bei ihm keine Operation der Harnwege möglich war, weil wir ihn danach nicht hätten pflegen, seine OP-Wunde nicht hätten versorgen können. Als Diät und Medikamente ihm nicht mehr helfen konnten, mussten wir ihn bereits im mittleren Alter in den Katzenhimmel schicken. Seine große Familie war dabei, als Tiger gestorben ist. Choco muss es schon vorher gewusst haben, denn er verhielt sich in den Tagen zuvor sehr komisch und wollte nicht ins Haus kommen. Wir Menschen sind ja so unsensibel im Vergleich zu den Tieren!

Wir haben Tiger so gut und lange es ging geholfen und er konnte behütet sterben. Wie schlimm muss es sein, wenn wilde Katzen draußen langsam und qualvoll an dem extrem schmerzhaften Verschluss der Harnwege zu Grunde gehen!

Tiger hatte hier vier gute geschützte Jahre, leider nur vier… Aber er hat zusammen mit seiner Familie im Gegensatz zu vielen anderen verwilderten Katzen Sicherheit und Ruhe finden dürfen.

 

Zurück