A-f-T > Tierportrait > Abschiede

AlteKatze

Name: Alte Katze
Geschlecht: weiblich

Alte-Katze-2008-01P1080914

Beschreibung:

Etwas zutraulich, bequemlichkeitsliebend, lebte mit ihrer Familie schutzlos auf einem alten Soldatenfriedhof.

Wie viele Jahre Alte Katze gelebt hat wissen wir nicht. Ihre ersten Lebensjahre müssen hart und freudlos gewesen sein. Zusammen mit acht weiteren heimatlosen Katzen hauste sie ohne Unterschlupf, krank und ohne menschliche Fürsorge auf einem Friedhof in Gütersloh. Die Tiere lebten vom Müll der Menschen, leckten Konservendosen aus und verletzten sich dabei. Wir brauchten trotzdem volle drei Monate und die besten Leckerbissen, um alle neun Tiere während kalter langer Nächte einzufangen. Sie waren extrem vorsichtig, hatten panische Angst vor Menschen und sind auch später nicht menschenbezogen geworden.

Alte Katze suchte unsere Nähe nicht, war aber eine der wenigen, die sie mit der Zeit ertrug. Sie war die sozialste der Familie, die bei uns in Gütersloh lebte, schlief oft in engem Körperkontakt zu ihren Verwandten und schleckte sie fürsorglich ab. Sie war eine Art Peacemaker, wie vor vielen Jahren Momo, wirkte ausgleichend, wenn fremde Katzen in die Gruppe integriert wurden, war stets freundlich und hätte, im Gegensatz zu ihren Kindern, sogar in Bedrängnis auch Menschen nie gebissen oder geschlagen. Vermutlich hatte sie vor langer Zeit einmal Menschenkontakt gehabt.

Letztes Jahr wurde bei Alte Katze ein Tumor festgestellt und zusammen mit dem linken Hinterbein entfernt. Danach genoss sie noch ein gutes Jahr lang das behütete Leben in unserem eingezäunten Gütersloher Katzengarten. Nachdem Abschluss des Wundheilungsprozesses erklomm sie wieder mit Leichtigkeit die höchsten Kletterbäume im Haus und wenn Essenszeit war kam sie aus der hintersten Gartenecke angeflitzt, schnell wie der Wind. Alte Katze hatte noch gute 13 Monate Lebenszeit inmitten ihrer Freunde. Als sich der Verdacht auf Metastasen bestätigte und sie nicht mehr essen mochte, ließen wir sie gehen.

 

Zurück