A-f-T > Tierportrait > Abschiede

DSC09802

Name: Herbert
Geschlecht: männlich

DSC09828DSC09863Herbert2P1000425P1020244P1020266P1210702

Beschreibung:

Freundlicher Kuschelbär

Herbert war ein Eselhengst und ca. 18 Jahre lang Rasenmäher und – allein! Er war der Schreck des Hofes, biss und schlug und ließ sich nur mit vier Personen einfangen, wenn es Wurmkur gab oder der Schmied kam. Er schrie extrem oft und laut – vor Langeweile und Einsamkeit… Verständigung war nicht mehr möglich, wenn Herbert loslegte. Wir konnten seinen Besitzer davon überzeugen, dass Esel Herdentiere sind. Er hat ihn uns geschenkt. Wir ließen ihn kastrieren und zwei Monate später durfte er in eine Herde.

Alle hatten gesagt: „Der ist so verhaltensgestört, das geht niemals gut. Einen so alten Esel kann man erstens nicht kastrieren und zweitens nicht mehr an eine Herde gewöhnen“. Doch Herbert hat das Gegenteil bewiesen, alles bestens überstanden und machte in der Herde alles richtig, obwohl er niemals ein Herdenleben erlernt hatte. Er war sehr klug: Er vertraute den Menschen, die ihn aus seinem altbekannten Umfeld direkt in die Klinik zur Operation brachten, absolut und lief fortan freundlich hinter uns her - wie ein treuer Hund.

Nach kurzer schwerer Krankheit mussten wir uns überraschend von unserem lieben Herbert erabschieden. Die Ursache seiner Erkrankung konnten seine Tierärzte bis zum Schluss nicht ermitteln. Das Wissen und die Erfahrungen mit Eseln sind in der Tiermedizin leider rudimentär.Wir sind sicher, dass Herbert uns von einer Wolke aus zusieht. Vielleicht hatte er sogar seine Hufe mit im Spiel, dass Benjamin zu uns fand und nun an Herberts statt unsere beiden Eselmädels gegen jegliche Unbill verteidigt.

 

Zurück