Aktionen > Bildungsprojekte > Ferienspiele Juli 2020

„Elfie“ im Einsatz bei „Tierschutz hautnah“

Kinder mit Pappschwein Elfie im KastenstandTierschutz-Ferienspiele unter Coronabedingungen sind „anders“. Wir hatten sehr interessierte und verständige junge Gäste aus Rietberg und Gütersloh und zusammen viel Spaß an den sechs Tagen.

Unabhängige Information über Tiere und ihre Bedürfnisse für Kinder und Jugendliche ist der Schlüssel zu einer gerechteren Mensch-Tier-Beziehung.

Beispiel Kastenstand: Viele Menschen denken, dass Sauen eingesperrt werden müssen, damit sie ihre Ferkel nicht erdrücken. Was oft verschwiegen wird ist, dass solche Schweinemütter samt Säuglingen auf engstem Raum zusammengepfercht werden. Sauen im Freiland bauen ein Nest und erdrücken ihre Kinder natürlich nicht. Es ist perfide, schon Kindern gegenüber den Schweinemüttern selbst die Schuld in die Schuhe zu schieben dafür, dass man sie einkerkert. Die Information über Tierleid darf nicht denjenigen vorbehalten bleiben, die daran verdienen!

Bei den Ferienspielen hatte Elfriede, „Elfie“, die fast lebensgroße Pappsau, ihren ersten Einsatz: in unserem zu Informationszwecken angeschafften Sauenfolterstand zeigte sie, obwohl sogar kleiner als ihre lebenden Verwandten, glasklar auf, dass in diesem Gestell keine Handbreit Platz ist für das viel zitierte „Tierwohl“.

Zurück