Logo Deutscher Tierschutzbund Achtung für Tiere e.V. ist Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V.
A-f-T > Der Verein

Sitz & Anschrift:
Achtung für Tiere e.V.
Melanchthonstraße 13
33334 Gütersloh

gegründet 02/2008

für weitere Angaben s. Impressum

Wir sind wegen der Förderung des Tierschutzes, der Erziehung sowie der Volks- und Berufsbildung nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Gütersloh, Steuer-Nr. 351/5913/6340 VST 034, vom 07.07.2015 für den letzten Veranlagungszeitraum 2012 - 2014 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Es besteht keine gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten.

(Ehrenamtliche) Personalstruktur
Achtung für Tiere ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, dessen Vorstand von der Mitgliederversammlung auf zwei Jahre gewählt wird. Dieser besteht aus einer Vorsitzenden (Astrid Reinke, seit 2008) und deren Stellvertreterin (Frauke Albersmeier, seit 2010) sowie der Schatzmeisterin (Yvonne Herzig-Rother, seit 2015). Alle Ämter werden ehrenamtlich ausgefüllt.
Sämtliche Tierschutzaktionen, redaktionelle und gestalterische Arbeiten für Infomaterialien, Verwaltungstätigkeiten sowie die Tierversorgung werden ebenfalls immer noch ständig ehrenamtlich geleistet. Im Bereich der Tierversorgung muss diese Situation aber mittelfristig durch vergütete Tätigkeit abgelöst werden. Wir suchen derzeit dringend eine(n) neue(n) Bundesfreiwilligendienst-Interessierte(n)). Unsere angespannte Personalsituation konnte bisher aus finanziellen Gründen noch nicht verbessert  werden. Auch in allen anderen Bereichen setzen wir auf ehrenamtlichen Einsatz.


Achtung für Tiere steht für praktischen Tierschutz mit Kopf, Herz und Hand
 
Empfindsamkeit zählt

Tiere empfinden Trauer, Schmerz, Angst, Einsamkeit, Zuneigung und Freude. Sie geben Trost und Zuneigung und bereichern unser Leben, sind aber nicht unsere Gebrauchsgegenstände. Jedes einzelne Tier hat seinen persönlichen Charakter und verdient, als einzigartiges Lebewesen geachtet zu werden.

Achtung für Tiere

Pflege, kostspielige Therapien oder Verhaltensschwierigkeiten sind einige der Gründe, warum Menschen ihre Tiere im Stich lassen. Achtung für Tiere widmet sich der lebenslangen Betreuung von Tieren mit Handicap, die auf besondere Fürsorge angewiesen sind. Dort, wo Tiere uns Menschen ähneln, behandeln wir sie auch ähnlich. Wo sie sich von uns unterscheiden, berücksichtigen wir diese Besonderheiten.

Tierschutz mit Kopf, Herz & Hand

Ganz praktischer Tierschutz ist die eine Seite unserer Arbeit. Darüber hinaus setzen wir uns für grundlegende Rechte für alle Tiere ein. Mit Infoaktionen und Bildungsangeboten vermitteln wir Wissen über unsere Mitlebewesen und den achtsamen Umgang mit ihnen. Wir machen auf Tierquälerei aufmerksam und treten ein für die faire Behandlung aller empfindsamen Wesen.

Tierschutzhof

Mithilfe des Projektes Tierschutzhof möchten wir die begonnene Arbeit für Tiere weiterentwickeln. Neben Hunden, Katzen und Eseln sollen dort z. B. Schweine und Hühner ein Zuhause und Freunde finden. Menschen können Tieren auf Augenhöhe begegnen. Sie können erleben, dass Schweine weder dreckig sind, noch stinken und erst recht nicht dumm sind, sondern es an Pfiffigkeit mit jedem Hund aufnehmen.
Nichtmenschliche Tiere als Persönlichkeiten – und nicht als Ware – kennenlernen zu können, ist die Basis für Fairness und für nachhaltigen Tierschutz.

Hinsehen - Lernen - Handeln

Tiere brauchen starke Helfer. Werden Sie Partner bei unserer Arbeit für die Schwächsten. Tiere sind Menschen oft hilflos ausgeliefert. Nur Menschen können auf ihre Not aufmerksam machen und Rechte für sie durchsetzen. Das Leid der Tiere macht traurig, aber wir sind nicht ohnmächtig! Selbstwirksamkeit zu erleben, eigene Ideen einzubringen und zusammen mit Gleichgesinnten zu agieren, sind wertvolle Erfahrungen. Aktiver Tierschutz ist eine sinnvolle Beschäftigung, macht Spaß, fördert Mitgefühl und wirkt Gewalttendenzen entgegen.

Tierschutzbildung

Wir werden in eine Welt geboren, in der Grausamkeit gegenüber Tieren oft noch Normalität ist. Nur wenn schon junge Menschen wahrheits- und altersgemäße Informationen darüber erhalten, können sie sich dieser Realität bewusst werden, mündige Entscheidungen treffen und die Welt für Tiere besser machen. Dafür wollen wir mit unseren Bildungsangeboten (Jugendgruppe, Tierschutz-Ferienspiele, Tierschutz in der Schule ...) die Bedingungen schaffen.