A-f-T > Themen > Haustiere > Aufklärung über Kastrationspflicht muss weitergehen

Behördengang in Sachen Kastrationspflicht

Wir treten für die Prävention des Katzenelends und deshalb für die konsequente Umsetzung der Kastrationspflicht ein. Erneut suchten wir das Gespräch mit dem Leiter des Ordnungsamtes Gütersloh.

Uns wurde zugesichert, dass die Stadt noch einmal mit Informationen an die Landwirte herantritt, die Presse über Zwangsgelder gegenüber Haltern unkastrierter Tiere informiert und dass wir endlich die Zahlen der über die Jahre hinweg im Tierheim kastrierten Katzen erhalten, um wenigstens einen Anhaltspunkt für den Erfolg der Kastrationspflicht zu haben. Die Frage nach finanzieller Unterstützung unserer Katzenhilfsaktion ► wurde erwartungsgemäß abschlägig beschieden. Schön wäre, wenn auch das Tierheim in seinen Artikeln und auf der Homepage über die Kastrationspflicht informieren würde, denn deren konsequente Befolgung könnte die Zahl der dort zu versorgenden Fundkatzen und eine Menge Tierleid effektiv verringern.

Aufkleber KatzenkastrationspflichtWir setzen unsere Informationsarbeit in Medien, Schulen, bei Freizeitprojekten, mit Flyer und neuen Aufklebern fort. Helfen auch Sie den Katzen, indem Sie auf die Bedeutung der Kastration aufmerksam machen. Nutzen Sie dazu unser Faltblatt ► und den attraktiven Aufkleber (Abbildung rechts, DIN A6) zum Thema Katzenkastration!

Beides können Sie hier anfordern ►

Zurück