A-f-T > Themen > Kirmesreitbahnen

Mahnwache auf dem Pollhans-Markt

Mahnwache Pollhans-MarktQuer durch alle Bevölkerungsgruppen war die Resonanz sehr positiv. Unzähligen Kindern wurde erklärt, warum wir da sind und dass es grausam ist, was Menschen den Ponys einige Meter weiter antun.

Weiterlesen …

Mahnwache auf der Michaeliskirmes in Gütersloh

Mahnwache MichaeliskirmesAn jedem Tag, an dem Ponys auf der Michaeliskirmes in Gütersloh zum Kreislaufen gezwungen wurden, hielt Achtung für Tiere e.V. dort Mahnwache.

Weiterlesen …

Durchdrehen für ein paar Euro?

Auf Initiative der Jugendgruppe betreibt Achtung für Tiere e.V. eine Kampagne gegen Ponyleid auf Kirmesreitbahnen. Dazu gehörte im Jahr 2013 ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab 8 Jahren . Ponys sind keine Karussellfiguren! Wir möchten, dass sie nicht länger für ein paar Euro Profit und ein kurzes Vergnügen leiden. Unsere Jugendgruppe wurde bereits für ihre Initiative mit dem Adolf-Hempel-Tierschutzpreis ► ausgezeichnet. Hier finden Sie eine Übersicht aller Aktionen, Materialien und Möglichkeiten zum Mitmachen!

Sehen Sie hier unsere Videodokumentation:

Demo in Verl

Demo in VerlAchtung für Tiere e. V. demonstrierte mit 12 Personen bei „Verler Leben“ und erhielt innerhalb von nur 4 Stunden über 400 Unterschriften gegen das Ponykarussell auf dem Schulhof der Grundschule. „Letztes Jahr wurde ein Pony, das nicht mehr laufen wollte, gepeitscht, bis es blutete“, habe eine Passantin erzählt, während sie gegen die Vermietung der Bürgerfläche für Ponykarussells unterschrieb.

Weiterlesen …

Demo in Mastholte

Demo in MastholteUnsere Demo auf Jakobi in Mastholte ist auf reges Interesse gestoßen. Die meisten Menschen wollen keine kreisenden Ponys mehr sehen. Wer unsere Mahnwache wichtig fand, sollte andere auf den Missbrauch der Tiere im Ponykarussell aufmerksam machen und darauf, dass Kinder über das Wesen und die Bedürfnisse von Pferden dort klar getäuscht werden. Die traurige Situation der Pferde ist sehr deutlich, sie muss nur angesprochen werden!

Weiterlesen …

Proteste gegen Ponykarussell gehen weiter

PonymahnwacheAuch der zweite Antrag auf Beendigung der Vermietung öffentlicher Flächen für Ponykarussells wurde im Umweltausschuss der Stadt Gütersloh mit knapper Mehrheit abgelehnt - bei den Mehrheitsverhältnissen im Ausschuss war das Ergebnis wahrscheinlich.

Weiterlesen …

Mahnwache gegen Ponyleid

PonymahnwacheNachdem August Schneider uns 2016 zweimal Platzverbot für den öffentlichen Marktplatz erteilt hatte, haben wir für alle vier Tage Pfingstkirmes eine Mahnwache auf dem Kirmesgelände  angemeldet.

Weiterlesen …

Amtstierärztliche Kontrollen

Amtstierärztliche Kontrollen: Viele Fragen und einige Antworten

Da von Ponyreitbahnbetreibern gerne auf amtstierärztliche Kontrollen verwiesen wird, wollten wir vom Veterinäramt des Kreises Gütersloh wissen, was überhaupt Gegenstand und Anspruch solcher Kontrollen ist. Hier finden Sie die Antworten und viele offene Fragen.

Weiterlesen …

Ponys suchen Anwalt

Ponys suchen AnwaltWir suchen dringend eine Anwältin/einen Anwalt, die/der ehrenamtlich für uns die Feststellungsklage gegen die Platzverbote des Schaustellerchefs betreibt.

Weiterlesen …

Bürgerantrag - Offener Brief zu den Mängeln der Beschlussvorlage

Lesen Sie hier unseren Offenen Brief an den Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz zu den Mängeln der Beschlussvorlage, nach der mit einer hauchdünnen Mehrheit gegen unseren Bürgerantrag gegen Ponyleid auf der Kirmes entschieden wurde, sowie unser Schreiben zum Umgang mit unseren Informationen

Weiterlesen …

Ponykarussell – was war und wie es weitergeht

Mit einer Stimme Vorsprung gegen unseren Bürgerantrag will die Stadt Gütersloh weiterhin Ponyleid auf der Kirmes unterstützen und dafür unsere Bürgerflächen vermieten. Diverse Informationen, die wir in unendlichen Stunden zusammengetragen hatten, wurden von der Stadtverwaltung ignoriert, die zugleich selbst offenbar mit wenig Sorgfalt recherchierte.

Weiterlesen …

Michaeliskirmes 2016 - Ausgelieferte Tiere, Gefahr für Menschen

Nach dem Beschluss der Stadt Gütersloh, das Ponyleid auf der Kirmes weiter zu unterstützen, geht unsere Dokumentations- und Aufklärungsarbeit unvermindert weiter. Mitglieder von Achtung für Tiere haben während der Michaeliskirmes den Betrieb des Ponykarussells viele Stunden lang beobachtet. Eine Zusammenfassung lesen Sie hier.

Weiterlesen …

Verwirrspiel um grundloses Platzverbot

Während in der Presse dazu aufgefordert wird, sich die Lebensumstände der Ponys auf der Kirmes anzusehen, wird bereits der Zugang zum Kirmesgelände Mitgliedern von Achtung für Tiere immer wieder verwehrt. Anlässlich unserer jüngsten Recherchen erlebten wir ein anhaltendes Verwirrspiel um ein zweifelhaftes Platzverbot.

Weiterlesen …

Runder Tisch für Ponys

Obwohl Ponykarussells vom Umweltausschuss nahezu einstimmig sehr negativ bewertet wurden, folgte er der Empfehlung der Stadt und lehnte unseren Bürgerantrag, mit der knappen Mehrheit einer Stimme, ab. Wir danken SPD, Grünen und Linken für ihre klaren Statements für Demokratie und Tierschutz! Leider konnten sie sich nicht durchsetzen. Zwei Punkte erscheinen besonders kritikwürdig:

Weiterlesen …

Beratung über den Bürgerantrag „Kirmes ohne Ponys“

Am Montag, den 19. September, beriet der Umweltausschuss der Stadt Gütersloh über unseren Antrag für Ponykarussells keine Bürgerflächen zu vermieten. Zuvor hatten wir mit einer weiteren Demonstration auf dem Rathausvorplatz noch einmal auf Mängel und Intransparenz amtstierärztlicher Kontrollen und einseitige Recherche der Stadt aufmerksam gemacht.

Weiterlesen …

Ponys brauchen unser aller Unterstützung

Einigen Vertretern der lokalen Politik konnten wir im Einzelnen die einfältige und qualvolle Behandlung intelligenter Pferde in Ponykarussells darlegen, und dass kleine Kinder nicht erkennen können, wenn Tiere unter ihrem „Spaß“ leiden. Deshalb sind verantwortungsbewusste Erwachsene gefragt. Überall in Deutschland gibt es Menschen, die sich für die Situation der Ponys verantwortlich fühlen und gegen ihr Leid protestieren. Immer mehr Städte vermieten Ponyquälern keine kommunalen Flächen mehr. Lassen Sie uns gemeinsam Gas geben, damit in Gütersloh die Stimmen für die Tiere lauter sind als die jener, die Tiere wie gefühllose Automaten benutzen wollen. Immer mehr Menschen müssen ihrem Mitgefühl mit den armen Ponys Ausdruck verleihen und gegen Ponyleid stimmen.

Weiterlesen …

Faltblatt  
Infos und Argumente zum Thema Ponyreitbahnen sowie eine Checkliste für den Kirmesbesuch