A-f-T > Aktivitäten > Tierschutz-Aktionen > Kirche und Tiere - Weihnachten in Bielefeld

Kirche und Tiere - Weihnachten in Bielefeld

In der Bielefelder Altstädter Nicolaikirche fanden am Heiligen Abend zwei etwas andere Christvespern statt. Acht Mitglieder von Achtung für Tiere und einige ihrer Freunde erlebten Gottesdienste, in denen auch das Schicksal der Tiere und unsere menschliche Verantwortlichkeit für sie ein Thema waren. Zwei unserer Mitglieder erinnerten während der Predigten im Dialog mit Pfarrer Piepenbrink-Rademacher an die Mitgeschöpflichkeit, wie sie bereits Albert Schweitzer vertrat und wie sie sich zwanglos und natürlich aus der Anwesenheit der Tiere in der Weihnachtsgeschichte ergibt.

 

Die Mitwirkung in den Gottesdiensten stellte einen Höhepunkt unserer sehr anregenden und schönen Kooperation mit der Nicolai-Gemeinde, insbesondere der StadtKirchenArbeit und dem Freundeskreis Albert Schweitzer während des letzten Jahres dar. Die abwechslungsreich gestalteten Weihnachtsgottesdienste in der festlich geschmückten Nicolai-Kirche, die Mitwirkung mehrerer Gemeindemitglieder, Orgelmusik und Posaunenchor waren ein beeindruckendes Erlebnis. Durch die ausdrückliche Einbeziehung unserer Mitgeschöpfe und der Mensch-Tier-Beziehung  an mehreren Stellen des Gottesdienstes, in die Predigt und die Fürbitte, wurden Nachmittag und Abend für uns aber erst zu einem richtig frohen und ermutigenden Erlebnis, einer wirklichen Bereicherung unseres Weihnachtsfestes.

 

Als wir nach den stimmungsvollen Gottesdiensten an den Ausgängen die Weihnachtswünsche unserer Tiere verteilten, nahmen die meisten Gemeindemitglieder diese ausgesprochen freundlich und interessiert entgegen. Diejenigen, die sich abwertend äußerten, weil die Tiere wohlwollend Erwähnung gefunden hatten, bildeten seltene Ausnahmen.

 

Für uns, die wir an diesem Nachmittag und Abend dabei sein durften, war es ein sehr schönes Erlebnis: Wir wussten uns miteinander im Denken und Fühlen verbunden, erlebten aber auch, dass eine Gemeinde, für die wir Fremde mit einem eher ungewöhnlichen Anliegen waren, uns ganz überwiegend positiv begegnete. Unsere anfängliche Befürchtung, harsch abgewiesen zu werden, erwies sich als unbegründet – das lässt uns positiv in das nächste Jahr gehen.

 

Wir bedanken uns einmal mehr für die fruchtbare und kreative Zusammenarbeit mit Pfarrer Piepenbrink-Rademacher, die herzliche Einbeziehung in die Weihnachtsgottesdienste der Nicolai-Gemeinde und für die Übernahme der Druckkosten der Weihnachtswünsche unserer Tiere und unseres neuen Jugendflyers.

Zurück