A-f-T > Schule & Tierschutz > Tierschutzlehrertagung

Tierschutzlehrertagung 2018 auf dem Lebenshof

Tierschutzlehrertagung Viele Impulse bei Varenseller Tierschutzlehrertagung Am Wochenende hatte der Verein Achtung für Tiere e. V. zur zweiten Tierschutzlehrertagung auf den Lebenshof nach Varensell eingeladen. Auf dem Programm standen Fachinformationen, Erfahrungsaustausch, Tierschutztheater und gutes Essen, alles inmitten der Tiere. „Ein ganz besonderer Ort“, befand eine Teilnehmerin aus Leipzig.
 
Angelika Zech-Stadlinger, Studienrätin aus Nürnberg, stellte ihre Arbeit zum Wildtierschutz in Grundschulen vor. Tierärztin Karin Ulich aus Lindau zeigte Unterrichtsbeispiele zum Thema Massentierhaltung. Martina Kuhtz-Böhnke aus München, ebenfalls Tierärztin, präsentierte weithin unbekannte Informationen zu Pelz und Wolle und erklärte, wie Verbraucher helfen können, Tierleid abzuschaffen.

Tierschutzlehrertagung 2017 auf dem Lebenshof

Tierschutzlehrertagung15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland folgten unserer Einladung zur ersten Tierschutzlehrertagung auf dem Lebenshof in Varensell.
Am ersten Maiwochenende wurden in zehn Beiträgen Theorie und Praxis des Tierschutzunterrichts behandelt und Erfahrungen ausgetauscht. Fakten, die Tierschutzlehrer vermitteln, sind für einen verantwortlichen Umgang mit Tieren grundlegend. Tierschutzunterricht ergänzt und bereichert damit Schule, denn wie sich unser Lebenswandel auf Tiere auswirkt, hat im Bildungssystem häufig noch wenig Platz.
 
Die Tagung bot Gelegenheit zu Fortbildung in Fach- und Methodenfragen. Die vielfältigen Themen reichten von Unterrichtsbeispielen für die altersgerechte Vermittlung von Fakten über das Familienleben mit Tieren, aber auch das schwierige Thema Tierversuche, über methodische und rechtliche Rahmenbedingungen für Tierschutz-AGs bis zu Grundwissen über die Lebensweise von Rindern.
 
Mehr Infos finden Sie in unserer Pressemitteilung.