Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

bevor wir über die Preisverleihung zu unserem Jugendwettbewerb, einen außergewöhnlichen »Tierschutz-Geburtstag« und anderes mehr berichten, einige Hinweise für alle, die unsere Arbeit für die Tiere finanziell stützen: Die Spendenquittungen für 2013 sind verschickt. Um Verwaltungskosten zu sparen, versenden wir, sofern Sie uns nichts anderes mitgeteilt haben, Spendenquittungen ab einer Summe von mehr als 200 Euro – bis einschließlich 200 Euro akzeptieren Finanzämter den Überweisungsbeleg. Sollten Sie entgegen Ihrem Wunsch keine Spendenquittung erhalten haben, geben Sie uns bitte Bescheid. Erste Überweisungen für 2014 sind bereits eingegangen. Herzlichen Dank allen zuverlässigen Beitragszahlerinnen und -zahlern. Wenige Personen haben allerdings vergessen, ihren Mitgliedsbeitrag für 2013 bzw. 2012 zu überweisen. Wir bitten Sie herzlich, dies nachzuholen. Wer durch alltäglichen Stress Gefahr läuft, Überweisungen zu vergessen, kann uns alternativ eine Einzugsermächtigung erteilen. Das spart Ihnen selbst und uns kostbare Zeit. Hier geht´s zum (neuen, SEPA-tauglichen) Lastschriftformular ►.

Wir bitten Sie herzlich darum, uns Kontoänderungen frühzeitig mitzuteilen, damit keine Kosten für Fehlbuchungen anfallen. Und bitte teilen Sie uns auch Adressenänderungen mit.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit für diese notwendigen verwaltungstechnischen Angelegenheiten.

In diesem Newsletter:

Preisverleihung Pony-Wettbewerb

Tierschutz-Kindergeburtstag

»Nutzen von Tierversuchen tendiert häufig gegen Null«

Neuer Flyer für Kirmes ohne Ponyleid ist da!

Termine

Mithelfen

Alle bisherigen Newsletter finden sich im Archiv

Preisverleihung Pony-Wettbewerb

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde fand am vergangenen Sonntag die Preisvergabe an elf Mädchen und Jungen statt, die bei unserem Wettbewerb »Für Kirmes ohne Ponyleid« mitgemacht hatten. Marie Eggert und Svenja Wächter aus unserer Jugendgruppe, beide waren auch in der Jury, übernahmen gemeinsam die Vereinsvorstellung und die Preisvergabe. Der erste Preis, eine Digitalkamera, ging an Paul Haunert, der zweite, Kinokarten, an Johanna Gerks und jeweils ein dritter Preis, eine Tierschutztasche, an Nele Bitter und Hannah Luisa Bunte. Die weiteren Preisträger sind: Madeleine Surmann, Ayen Hesse, Lennart Wagner, Sophia Kiousis, Paul Algermissen, Carla Bultschnieder und Jason Pfeifer, die alle Spiele in Empfang nehmen konnten. Ein Sonderpreis für die jüngste Teilnehmerin, ein Malbuch, ging an die fünfjährige Jule Lenja Bunte.

Die eingesendeten Arbeiten brachten Einfühlungsvermögen in das freudlose Dasein der Ponys auf der Kirmes zum Ausdruck. Sie zeigten aber auch, dass die Einsendenden sich mit den artgemäßen Bedürfnissen der Tiere beschäftigt hatten. Alle Preisträger erhielten eine Achtung-für-Tiere-Urkunde und eine Einladung zu einem Tierschutz-Erlebnis-Sonntag im Sommer. Wir bedanken uns bei allen Einsenderinnen und Einsendern für ihr Engagement, wenn wir auch nicht jede Arbeit prämieren konnten. Unser Dank gilt außerdem der Firma Foto-Schorcht für den Preisnachlass bei der Kamera, sowie dem Cinestar für die Kinokarten. Ein besonderer Dank geht an das Spielzeuggeschäft Witthoff für die großzügige Spielespende. So konnten wir insgesamt 11 schöne Preise vergeben. Sehen Sie hier weitere Fotos und die Siegerbilder ►...

Tierschutz-Kindergeburtstag

Für ihren 10. Geburtstag hatte Selina aus Bayern eine ganz besondere Idee: Sie wollte, dass ihre Freundinnen und Freunde mehr über Tierschutz erfahren, und engagierte unsere Schatzmeisterin, die Tierärztin Dr. Martina Kuhtz-Böhnke. Diese »pickte« als Schwerpunkt das Thema »Vom Huhn und seinen Eiern« heraus: Sie brachte Infos über die Lebensbedingungen der Hühner im Käfig mit und deren artgemäße Lebensweise im Offenstall mit Auslauf und Weide, über den Eierverbrauch in Deutschland und worauf wir beim Einkauf und beim

Kochen achten können und sollten, wenn wir möchten, dass auch Hühner ein gutes Leben haben. Inzwischen ist es leicht geworden, Eier durch tierleidfreie Produkte zu ersetzen. Die Kinder bastelten Hühner und probierten Gebäck mit und ohne Eier sowie vegetarisch belegte Brote.

Selina fand, das sei ein sehr schöner Geburtstag gewesen. Auch von den Eltern kamen positive Rückmeldungen. Darüber freuen wir uns sehr. Vielleicht macht dieses schöne Beispiel ja Schule. Interessierte wenden sich an info@achtung-fuer- tiere.de. Hier geht's zu den Fotos ►.

»Der Nutzen von Tierversuchen tendiert häufig gegen Null«

Dr. Hirsch ist fast von Anfang an Mitglied bei Achtung für Tiere und schon sehr lange Toms Pate. Uns verbindet auch unser intensives Engagement gegen Tierversuche. Wir haben uns mit ihm sehr über den differenzierten Artikel ► (Quelle: tageblatt.de) anlässlich seines Vortrags gefreut.

Neuer Flyer für Kirmes ohne Ponyleid

Passend zur Preisverleihung kam auch unser neuer Flyer für Kirmes ohne Ponyleid aus der Druckerpresse.

Sie können ihn hier downloaden ► und/ oder direkt bei uns bestellen ►.

Termine

26. April 2014: Aktion anlässlich des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche, Gütersloh

7. Juni 2014: Infostand und Demonstration gegen Ponyleid auf Volksfesten, Gütersloh

7.-9. Juli 2014: Ferienspiele, Melanchthonstraße 13, Gütersloh; Anmeldung über den Fachbereich Jugend der Stadt Gütersloh

16. August 2014: Sommerfest, Melanchthonstraße 13, Gütersloh, 15 Uhr

24. August 2014: Open-Air-Gottesdienst für Mensch und Tier, Bielefeld

Foto: Hans Snoek / pixelio

Mithelfen

Möchten Sie unseren Verein und unsere Projekte aktiv unterstützen? Dazu gibt es viele Möglichkeiten.

Wir freuen uns über jeden, der mithelfen ► will!


Tierfreundich grüßt Sie

Ihr Achtung für Tiere- Team


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh

www.achtung-fuer-tiere.de
info@achtung-fuer-tiere.de
Tel.: 05241-238467

Spendenkonto-Nr.: 1000 78 98 ∙ BLZ: 478 500 65 ∙ Sparkasse Gütersloh ∙ IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98 ∙ SWIFT- BIC: WELADED1GTL


Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

Diesen Wunsch respektieren wir selbstverständlich, denn wir möchten den Newsletter nur an die Menschen versenden, die das auch ausdrücklich wünschen. Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de