Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Dann klicken Sie bitte hier ►

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

vielleicht sind Sie in dieser Woche bereits bei einer der vielen deutschlandweiten Aktionen gegen Tierversuche dabei gewesen, die anlässlich des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche stattfinden. Wer Power für eine weitere Info- und Protestaktion hat und nicht zur Großdemo in Berlin anreisen kann, ist herzlich eingeladen, uns an diesem Samstag bei unserer Demonstration in Gütersloh zu unterstützen!

Lesen Sie unsere Stellungnahme zum Aktionstag gegen Tierversuche und erfahren Sie Neues von der Tierschutzhof-Baustelle sowie über unser erstes erfolgreiches Ferienprojekt am neuen Standort.

Aktion für die »Goldene Regel«

Anlässlich der Aktionswoche zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche richten wir uns am Samstag, den 25. April in der Zeit von 11 bis 16 Uhr in der Gütersloher Innenstadt mit einer Infoaktion an die Bürgerinnen und Bürger.

Tierversuche werden oft als besonders kompliziertes Tierschutzproblem aufgefasst - die Argumente, die für das Leid der Tiere ins Feld geführt werden, sehen ja auch erst einmal anspruchsvoller aus als etwa im Fall von Tierquälerei für Pelzmode oder zum Vergnügen. Mancher traut sich vielleicht nicht zu, die Rede von der Notwendigkeit für den wissenschaftlichen Fortschritt infrage zu stellen. Dabei kann jeder Mensch, ob mit oder ohne Ausbildung in den Lebenswissenschaften, die Frage stellen: Welcher Unterschied zwischen allen Menschen und allen Tieren erlaubt es uns, schmerzhafte, leidvolle Prozeduren, die wir keinem Menschen antun würden, Tieren zuzumuten? Tieren, die uns nichts getan haben, die nicht an unseren Krankheiten Schuld sind.

Um Fragen wie diese geht es auch bei unseren Tierschutz-Unterrichtsprojekten und Ferienspielen. Dabei erleben wir immer wieder, dass Kindern die sogenannte goldene Regel, »Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu«, oft noch unmittelbar einleuchtet. Erwachsene finden dann irgendwann mehr und mehr Gründe, warum sie doch nicht gelten soll...

Nicht nur Hunde und Katzen, auch andere Tiere, die in Tierversuchen gequält werden, können Freude, Langeweile, Schmerz, Liebe, Neugier und Mitgefühl erleben. Ratten, Mäuse, Meerschweinchen, Kaninchen sind empfindsame, soziale Tiere. Mäuse unterhalten sich in unterschiedlichen Stimmlagen miteinander, Ziegen gewöhnen sich »Dialekte« an, Ratten halten zusammen und helfen einander in der Not...

Passend zum Aktionstag haben wir einen neuen Flyer ► fertiggestellt, der knapp zusammenfasst, »was wir gegen Tierversuche haben«. Er kann, wie unser übrigens Informationsmaterial, ab sofort zum Auslegen und für eigene Aktionen bestellt ► werden.

Wir freuen uns auf interessierte Besucher und freiwillige Helfer an unserem Aktionsstandort in der Berliner Straße, Ecke Kökerstraße. Wer mitmachen möchte, melde sich bitte unter info@achtung-fuer-tiere.de!

Hof-News

Einen großen Dank allen Helfern, die am letzten Wochenende erneut mit anpackten, um die Sanierung des alten Kuhstalls - und viele andere Baustellen - voranzubringen, damit unsere Esel dort baldmöglichst einziehen können. Dank Eurer Hilfe konnten wir an vielen Ecken gleichzeitig arbeiten.

Am Tierschutzhof wird täglich gewerkelt - nicht täglich schaffen wir es, über alle Fortschritte zu berichten. Aber für alle wichtigen Neuigkeiten und Ergebnisse größerer Arbeitseinsätze haben wir inzwischen online eine eigene Rubrik geschaffen. Hier geht's zu den »Hof-News« ► inkl. der Bilder vom letzten Sanierungssamstag.

Erste »Eselei« auf dem Tierschutzhof

In den Osterferien veranstalteten wir ein weiteres Mal das eintägige Tierschutz-Projekt »Eselei« in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend der Stadt Gütersloh. 8 Mädchen lernten eine Menge über die Lebensweise, das Verhalten und die tiergerechte Behandlung von Eseln und Pferden.

Pressemitteilung ►

Bilder ►

Alles, was wir für Tiere tun, schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe. Helfen Sie mit Ihrer Spende ►.

Spendenkonto-Nr.: 1000 78 98 ∙ BLZ: 478 500 65
Sparkasse Gütersloh
IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98
SWIFT-BIC: WELADED1GTL

Termine

25. April 2015: Aktion zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche, Gütersloh

24. Mai 2015 (Pfingstsonntag): Demo gegen Ponykarussells, vor der Pfingstkirmes in Gütersloh

1.-3. Juli 2015: »Das Tierschutzdiplom«, Ferienspiele in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend der Stadt Gütersloh

13.-17. Juli 2015: Tierschutz-Erlebniswoche in Kooperation mit der VHS Gütersloh

20.-24. Juli 2015: Tierschutz-Erlebniswoche in Kooperation mit der VHS Gütersloh

16. August 2015: Gottesdienst für Mensch und Tier, Bielefeld

27. September 2015: Demo gegen Ponykarussells, vor der Michaeliskirmes in Gütersloh

Mithelfen

Möchten Sie unseren Verein und unsere Projekte aktiv unterstützen? Dazu gibt es viele Möglichkeiten.

Wir freuen uns über jeden, der mithelfen ► will!

Tierfreundlich grüßt Sie...

Ihr Achtung für Tiere-Team


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh

www.achtung-fuer-tiere.de
info@achtung-fuer-tiere.de
Tel.: 05241-238467

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

Diesen Wunsch respektieren wir selbstverständlich, denn wir möchten den Newsletter nur an die Menschen versenden, die das auch ausdrücklich wünschen. Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de