Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Dann klicken Sie bitte hier ►

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

in den letzten Wochen hielten uns die Demonstration gegen Tierquälerei und Steuerverschwendung in Tierversuchslaboren, akute Tierschutzfälle, das Einfangen und Tierarztbesuche mit kampferprobten heimatlosen Katzen, das erste bundesweite Tierschutzlehrertreffen in Varensell, Vorbereitungen fürs Frühlingsfest, Sanierungsarbeiten und Vorbereitungen für die Mahnwachen bei der Pfingstkirmes auf Trab. Lesen Sie, was war und was kommt.

Danke, dass Sie auf vielfältige Weise Anteil nehmen an unserer Arbeit und sie unterstützen – für eine bessere Welt für Tiere. Ein herzlicher und besonderer Dank gilt den Spenderinnen und Spendern, die sich derzeit an der so wichtigen Scheunensanierung beteiligen.

Außerdem in diesem Newsletter:

Mahnwache gegen Ponyleid auf der Gütersloher Pfingstkirmes

Scheunensanierung geht voran - Danke allen Spendern

Demonstration gegen Tierversuche erregte Aufmerksamkeit

In bester Gesellschaft – Tierschutzlehrertagung auf dem Lebenshof

Frühlingsfest bei strahlendem Sonnenschein

Alle bisherigen Newsletter finden sich im Archiv


Mahnwache gegen Ponyleid auf der Gütersloher Pfingstkirmes

Nachdem August Schneider uns 2016 zweimal Platzverbot für den öffentlichen Marktplatz erteilt hatte, haben wir für alle vier Tage Pfingstkirmes eine Mahnwache auf dem Kirmesgelände angemeldet. Eine Feststellungsklage gegen das Platzverbot scheitert immer noch am Geld. Wir benötigen einen Anwalt, der sie ehrenamtlich für uns betreibt. Unser Augenzeugenbericht beweist, dass unsere Langzeitbeobachtungen dringend notwendig sind, denn Ordnungsamt und Veterinäramt war am Ponykarussell nichts aufgefallen, was sie des Beanstandens wert gefunden hätten.

Von Freitag bis Montag werden wir von 17.00 bis 20.00 Uhr Mahnwache halten für die Ponys, die auf der Pfingstkirmes wieder stundenlang für den Profit wehrlos im Kreis getrieben werden. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung an diesen vier Tagen!

Lesen hier unsere erschütternden Beobachtungen der Langzeitbeobachtung

Augenzeugenbericht 2016 ►


Scheunensanierung geht voran - Danke allen Spendern

Obwohl wir mit unseren Tierschutzaktivitäten eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe erfüllen, können wir uns nicht aus diversen Steuertöpfen Töpfen bedienen, wie z. B. Tierexperimentatoren. Umso dankbarer sind wir dafür, dass es aufmerksame Menschen gibt, die bei der Not von Tieren nicht wegsehen, sondern mit ihrer freiwilligen Spende unsere ehrenamtliche Arbeit erst möglich machen. Und so schreitet auch die Sanierung des Tierschutzhofes in kleinen Schritten, aber stetig voran. Einen herzlichen Extra-Dank allen, die mit ihrer Extra-Spende die Scheunensanierung mitfinanzieren.

Spenderliste ►


Demonstration gegen Zugriff der Tierversuchslobby auf Schülerinnen und Schüler

Am Samstag, den 22.04.17, demonstrierten wir mit 20 Personen in der Gütersloher Fußgängerzone gegen den Missbrauch wehrloser Tiere als Messinstrumente, Ersatzteillager und Spielzeuge für eine gewissenlose "Wissenschaft" und dagegen, dass die Tierversuchslobby nachweislich Schülerinnen und Schüler täuscht: wenn in Schulprojekten von Professoren im weißen Kittel behauptet wird, dass „schwer belastende Versuche“ nicht genehmigt würden und Tiere solange Schmerzmittel bekämen, bis ihr Schmerz aufgehört hätte oder wenn „Hilfe für Frühchen im Tierversuch entwickelt“ wahrheitswidrig als Tatsache, statt als Wunschdenken verbreitet wird. Tierexperimentatoren stehen hinsichtlich der Verwendung „alternativer Fakten“ offenbar der moralischen Einstellung von Präsident Trump nahe.

Pressemitteilung ►
Galerie ►


In bester Gesellschaft – Tierschutzlehrertagung auf dem Lebenshof

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland folgten unserer Einladung zur ersten Tierschutzlehrertagung auf dem Lebenshof in Varensell. Am ersten Maiwochenende wurden in zehn Beiträgen Theorie und Praxis des Tierschutzunterrichts behandelt und Erfahrungen ausgetauscht. Fakten, die Tierschutzlehrer vermitteln, sind für einen verantwortlichen Umgang mit Tieren grundlegend. Tierschutzunterricht ergänzt und bereichert damit Schule, denn wie sich unser Lebenswandel auf Tiere auswirkt, hat im Bildungssystem häufig noch wenig Platz.
Die Tagung bot Gelegenheit zu Fortbildung in Fach- und Methodenfragen. Die vielfältigen Themen reichten von Unterrichtsbeispielen für die altersgerechte Vermittlung von Fakten über das Familienleben mit Tieren, aber auch das schwierige Thema Tierversuche, über methodische und rechtliche Rahmenbedingungen für Tierschutz-AGs bis zu Grundwissen über die Lebensweise von Rindern.

Pressemitteilung ►
Galerie ►


Frühlingsfest bei strahlendem Sonnenschein

Die ersten Gäste trafen bereits vor 12 Uhr ein und dann riss der Strom nicht mehr ab. Unser zweites Frühlingsfest auf dem Tierschutzhof war sehr gut besucht. Tierfreudinnen und Tierfreunde aus nah und fern fühlten sich so zuhause, dass sie viele Stunden blieben. Von Mäusesuchen über Schnitzarbeiten, Tombola, Informationen usw. wurde vieles geboten. Die Renner waren wieder die Führungen durch unsere Tierrefugien: Carla, Rebekka und Marie bekamen selten eine Verschnaufpause. Die Jugendlichen hielten aber auch an ihrem Infostand die Stange. Am Ende hatten sie fast 160 Euro durch verkaufte Nistkästen und Spenden in der Kasse.
Herzlichen Dank allen, die mit ihren Geld- und Sachspenden und mit aktiver Hilfe dazu beigetragen haben, dass unser Frühlingsfest wieder ein tollen Erlebnis und ein erklecklicher Erfolg für die Tierschutzkasse wurde.


Alles, was wir für Tiere tun, schaffen wir nur mit Ihrer Hilfe. Helfen Sie mit Ihrer Spende ►.

Spendenkonto-Nr.: 1000 78 98 ∙ BLZ: 478 500 65
Sparkasse Gütersloh
IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98
SWIFT-BIC: WELADED1GTL


Termine

02. - 05. Juni 2017: Mahnwachen gegen Ponykarussells auf Jahrmärkten, täglich von 17.00 – 20.00 Uhr, auf der Pfingstkirmes Gütersloh, nahe Eingang Preker Straße

16. Juni 2017: Mitgliederversammlung, Tierschutzhof Rietberg/Varensell, 18.00 Uhr

09. Juli 2017: Gottesdienst für Mensch und Tier, Bielefeld

17. Juli 2017: Ein Tag auf dem Tierschutzhof - Tiere schützen und verstehen - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

18. - 20. Juli 2017: Das Tierschutz-Diplom - Streicheln ist nicht genug - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

31. Juli - 4. August: Erlebniswochen der VHS: Pferde, Hunde und Co.- wie Tiere leben möchten - Anmeldung über VHS Gütersloh

21. August 2017: Liebenswerte Pferde und Esel- Lebensweise, Verhalten, Bedürfnisse… - Anmeldung: www.ferienspiele.de

22. August 2017: Die Sprache der Hunde - Anmeldung: www.ferienspiele.de

23. August 2017: Ein Tag auf dem Tierschutzhof - Tiere schützen und verstehen - Anmeldung: www.ferienspiele.de

24. August 2017: Die Sprache der Hunde - Anmeldung online an die Stadt Rietberg

25. August 2017: Liebenswerte Pferde und Esel- Lebensweise, Verhalten, Bedürfnisse… - Anmeldung online an die Stadt Rietberg


Mithelfen

Möchten Sie Achtung für Tiere aktiv unterstützen?
Dazu gibt es viele Möglichkeiten.


Wir freuen uns über jeden,
der mithelfen ► will!


Achtung für Tiere e.V. - Für Freunde in Not
Melanchthonstr. 13
33334 Gütersloh

www.achtung-fuer-tiere.de
info@achtung-fuer-tiere.de
Tel.: 05241-238467

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich): abmelden@achtung-fuer-tiere.de