Aktivitäten > Tierschutz-Aktionen > Lust auf Tierschutz-Laufenten?

Lust auf Tierschutz-Laufenten?

Unser unterhaltsamer und gesunder sonntäglicher Tierschutz-Lauftreff ist super angelaufen. Zusammen mit Murphy und Ari laufen wir 5-7 km, da, wo es schön ist, und sprechen uns dazu kurzfristig ab. Manchmal gibt es nach dem sportlichen Einsatz noch eine leckere tierfreundliche Belohnung. Das Tempo richtet sich nach den Teilnehmenden, dazu gehören auch unsere Vierbeiner, die unterwegs einiges zu erledigen haben und zuverlässig dafür sorgen, dass es immer eine Kleingruppe gibt, deren Lauftempo bei ca. 40 Minuten für 5 km liegt.

Auch die Tiere gewinnen bei unserem sonntäglichen Lauftreff. Ähnlich wie beim Gute-Nacht-Lauf von Laufen gegen Leiden e. V. kommen auch sonntags Spenden zusammen, mit denen wir eine kleine Teilpatenschaft für ein Tier, das noch keinen Paten hat, übernehmen. Murphy z. B., wackerer Mitläufer der ersten Stunde, ist ein ambitionierter Kandidat für die Läuferpatenschaft, denn er ist seit vielen Jahren bei uns und immer noch patenlos, wie auch Ima, Püppi, zwei unserer Esel, Minni, die Hühner und Mäuse, Tiger, Luna u.v.m. Auch Meerschweinchen ist nach dem Tod ihrer Patentante leider wieder patenlos.

Und nun noch zur Namensgebung: Bisher hatten wir Laufenten als züchterische Entgleisung angesehen. Nun kam der Vorschlag, diese Tierart als Namensgeber für unseren sonntäglichen Lauftreff aufzugreifen: Wir heben selten ab, dafür wird während unseres Gerennes umso mehr geschnattert. Im Internet findet man u. a. folgende Beschreibung: „Die nur teilweise flugfähige Laufente […], die mit steil nach oben gerichtetem Hals läuft, hat einen langen schlanken Körper. Sie hat einen lebhaften Charakter, ist sehr aufmerksam und agil.“ Leute, das sind wir!!!


Zurück