Wird dieser Newsletter nicht richtig dargestellt? Dann klicken Sie bitte hier ►
Die letzten beiden Newsletter finden sich im Archiv
[nbsp]

[nbsp]
Abschied von Charlotte und Henriette
Kurz hintereinander starben Charlotte und Henriette. Die beiden weißen Schönheiten waren Opfer der Gier nach Waren vom Tier. Sie kamen aus so genannter „Freilandhaltung“. Nach einem Jahr des Leidens konnten wir ihnen fast zwei Jahre all die Dinge bieten, die jedes Huhn für ein gutes Leben braucht: Licht, Sonne, Freiheit, Gras und Bäume, sich jederzeit bewegen zu können, Freunde, tierärztliche Hilfe, Sandbäder, Spaß, Beschäftigung, sichere Plätze zum Ausruhen und Schlafen und Sterbebegleitung.

Weiterlesen
[nbsp]

[nbsp]

Helfen Sie Tieren wie Charlotte und Henriette

Achtung für Tiere steht für ganz praktischen Tierschutz und für Prävention! Mit unseren Bildungsangeboten und mit Information arbeiten wir unermüdlich daran, die Welt Tag für Tag für die Tiere besser zu machen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, damit wir Tieren wie Charlotte und Henriette helfen und weiter dafür arbeiten können, dass erlaubte Tierquälerei bald Geschichte wird.




Spendenkonto
IBAN: DE17 4785 0065 0010 0078 98
SWIFT-BIC: WELADED1GTL
Sparkasse Gütersloh-Rietberg
Kontonr.: 1000 7898
BLZ: 478 500 65
[nbsp]

[nbsp]
Tierschutz hautnah
„Tierschutz hautnah“ hieß das Angebot für die Tierschutzjugend NRW, ein Projekt im Tierschutzlandesverband NRW, das Achtung für Tiere in Form eines zweitägigen Zeltlagers in Varensell ausrichtete. Neben der Tierversorgung ab 7.30 gab es viel zu erleben und auch zu lernen, über Tierversuche, Tiere in der Ernährung, Familientiere und Tierleid zum Vergnügen. Zwischendurch stärkten sich alle immer wieder mit veganen Köstlichkeiten. Dieses Wochenende wird allen noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Fotos und Presse-Informationen
[nbsp]

[nbsp]
Open Air-Gottesdienst für Mensch und Tier
Beim Open-Air-Gottesdienst für Mensch und Tier standen diesmal auch die armen Hühner im Mittelpunkt. Wichtig war uns, deutlich zu machen, dass man nicht tierlieb sein muss, um Tiere fair zu behandeln. Die Verpflichtung dazu ergibt sich ganz einfach aus Grundwerten, die wir alle teilen, aus Gerechtigkeitsempfinden und Mitgefühl.

Fotos, Redebeiträge zum Nachlesen und Presseinformationen
[nbsp]

[nbsp]
Katze Hexe noch immer vermisst
Leider ist die Vermisstmeldung von Hexe noch immer aktuell. Wer aufklären kann, was ihr passiert ist, oder sie nach Hause bringt, erhält eine Belohnung.

Zur Pressemitteilung
[nbsp]

[nbsp]

Termine

15.08.2019: Rietberger Gutenachtlauf

30.08. – 01.09.2019: Demo gegen Ponyleid beim Verler Leben

14.10.2019: Rietberger Gutenachtlauf

28.09. – 06.10.2019: Demo gegen Ponyleid auf der Michaelis-Kirmes, Gütersloh

13.10.2019: Rietberger Gutenachtlauf

19. – 20.10.2019: Demo gegen Ponyleid auf dem Pollhans-Markt

12.11.2019: Rietberger Gutenachtlauf

12.12.2019: Rietberger Gutenachtlauf

29.05. – 01.06.2020: Demo gegen Ponyleid auf der Pfingstkirmes, Gütersloh

Weitere Informationen ►


Achtung für Tiere e.V. www.achtung-fuer-tiere.de Lebenshof
Melanchthonstr. 13 info@achtung-fuer-tiere.de Vossebeinweg 40
33334 Gütersloh Tel.: 0152-27199234 33397 Rietberg/Varensell

Spenden und Beiträge steuerlich absetzbar. Als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V.
Teilnehmer der Initiative Transparente Zivilgesellschaft ▶

Ausstellung von Spendenquittungen zum Jahreswechsel, auf Wunsch auch früher.


::Möchten Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten?::

Sie können diesen Newsletter ganz einfach wieder abbestellen, indem Sie auf diese Nachricht eine Antwort-Mail schicken und uns dies kurz mitteilen. Oder Sie klicken einfach auf den folgenden Link, um uns eine E-Mail zu senden (Betreff oder zusätzlicher Text sind nicht erforderlich):
abmelden@achtung-fuer-tiere.de

[nbsp]