Termine

Nachmittag der Offenen Tür

So, 28. August 2022
14- 17 Uhr

  • Führungen durch die Tier-Lebensräume
  • Informationen

Newsletter abbonieren

Kompromisse - zugunsten oder zulasten von Tieren?

Online-Vortrag

Referentin: Frauke Albersmeier, Philosophin, Tierschutzstiftung Lebenshof – Achtung für Tiere, Achtung für Tiere e.V.

Mi, 21. September 2022, 19 Uhr

Anmeldung: info@achtung-fuer-tiere.de

Die Forderung nach Tierrechten erscheint vielen extrem. Manch einer denkt, es könnte für Tiere viel mehr bewirkt werden, wenn Tierrechtler kompromissbereiter wären und alle, die Tiere schützen wollen, öfter an einem Strang ziehen würden. Im Vortrag geht es darum, was es bedeutet, Kompromisse zugunsten und zulasten von Tieren einzugehen. Tierversuche, Tiere essen, Tiere jagen – was können da eigentlich Kompromisse sein? Und sollten wir sie anstreben? Die Referentin möchte all jenen Gedankenanstöße und Argumentationshilfen geben, die im Alltag, im Beruf oder Ehrenamt über Tiere und ihre Schutzansprüche diskutieren oder ihre eigene Strategie bei der Hilfe für Tiere hinterfragen.

Stadttauben – verfolgt, gehasst, beschützt

Online-Vortrag

Referentin: Yvonne Stolze ist promovierte Biologin und Medical Writer. Die Wahlkölnerin lebt aktiv Tier- und Umweltschutz, wobei ihr Herz besonders für die gefiederte Freunde schlägt

Mi, 26. Oktober 2022, 19 Uhr

Anmeldung: info@achtung-fuer-tiere.de

Stadttauben haften viele negative Vorurteile an. Sie werden gehasst, missverstanden und fristen ein trauriges und gefährliches Leben auf unseren Straßen. Dabei waren sie früher beliebt und und wurden geschätzt. Der Vortrag soll die Geschichte sowie das heutige Leben der Stadttauben beleuchten, den Zuhörern die faszinierenden Tiere näherbringen und Ansätze für ein tierschutzgerechtes Miteinander aufzeigen.

Mein Kind wünscht sich ein Tier

Online-Vortrag

Referentin: Astrid Reinke, Tierärztin, Tierschutzpädagogin, Achtung für Tiere e.V., Tierschutzstiftung Lebenshof – Achtung für Tiere

Mi, 23. November 2022, 19 Uhr

Anmeldung: info@achtung-fuer-tiere.de

Eltern können ganz schön unter Druck geraten, wenn im Freundeskreis Tiere angeschafft werden und das eigene Kind keines bekommt. Da kann es passieren, dass Tiere in die Familie geholt werden, ohne dass allen die möglichen Schwierigkeiten und Risikofaktoren klar sind. Gerade kleine Tiere gelten oft als „unkomplizierte, einfach zu haltende Spielgefährten“. Die Masse der Tiere in den Tierschutzvereinen, Anzeigen im Internet und Zettel am schwarzen Brett der Supermärkte zeugen von misslungenen Tieranschaffungen.

Der Vortrag will Entscheidungshilfen geben, helfen, ein Fiasko zu verhindern, und aufzeigen, wie die Adoption tierlicher Familienmitglieder gelingen kann. Im Anschluss an den Vortag ist Zeit für Fragen und Diskussion eingeplant.