Tiere halten

Tiere halten?

Infos und Fragen (nicht nur) für Jüngere

Viele – aber nicht nur – Kinder wünschen sich sehnlichst ein „eigenes Tier“. Aber kann nicht manchmal gerade der der größere Tierfreund sein, der nicht selbst ein Tier „hält“? Und wieso darf man Tiere überhaupt kaufen, verkaufen, halten und verschenken – alles Dinge, die man mit Menschen auf keinen Fall machen darf.

Diese Broschüre bringt Kinder grundlegende Fragen und Fakten zum Zusammenleben mit nichtmenschlichen Tieren nahe – die bestimmt auch für große Leute interessant und überdenkenswert sind.

Qualvolle Kaninchen-Ausstellung

Die Kaninchen-Ausstellung, in der wir 2022 gravierende Missstände dokumentierten, wird fortgesetzt – und gibt auch 2023 wieder ein trauriges Bild ab. Im Hochsommer 2022 dokumentierten wir gravierende Missstände in der Kaninchen-Ausstellung im Gartenschaupark Rietberg. Nachdem die Tiere vorläufig aus den Käfigen genommen wurden, wurde schon bald darauf bekannt, dass man an der Kaninchenhaltung im Gartenschaupark festhalten will.

Pferd in vorhersehbarer Notlage der Behörde längst bekannt

Pferd in vorhersehbarer Notlage der Behörde längst bekannt

Auf einer Eisfläche liegt ein mageres Pferd und kann nicht mehr aufstehen, der Halter zerrt an ihm, kann es nicht aufrichten. Auf diese Situation ist die Vorsitzende von Achtung für Tiere, Tierärztin Astrid Reinke, in dieser Woche nicht zufällig zugekommen. Erstmals gemeldet hatte sie dem Veterinäramt vier Pferde schon 2020. „Auch damals schon standen die Tiere tief im Matsch, ihr „Unterstand“ war unbrauchbar usw.“

mehr lesen
Offener Brief zur Fortsetzung der Kaninchen-Ausstellung im Gartenschaupark Rietberg

Offener Brief zur Fortsetzung der Kaninchen-Ausstellung im Gartenschaupark Rietberg

Sehr geehrter Herr Sunder,
gemäß Informationsfreiheitsgesetz NRW hatten wir eine Anfrage an die Stadt Rietberg gestellt (https://fragdenstaat.de/a/274127). Wir möchten wissen, wie die Entscheidung für die Weiterführung der Kaninchenausstellung genau zustande gekommen ist und hatten auch um Informationen über die Finanzierung gebeten. Erhält die Stadt Geld dafür, dass sie den Kaninchenzüchtern ein Forum bietet oder bekommen die Züchter dafür Geld?

mehr lesen
Vertrauen verspielt

Vertrauen verspielt

In der Debatte um die Kaninchenausstellung im Gartenschaupark Rietberg hat der Verein Achtung für Tiere e.V. beim Deutschen Tierschutzbunds e.V. eine Beurteilung der Zustände eingeholt, verfasst von der Tierärztin Dr. med. vet. Henriette Mackensen, Fachreferentin für Heimtiere an der Akademie für Tierschutz. Anlass sind gravierende Mängel, die Achtung für Tiere im Juli im Gartenschaupark dokumentiert hatte…

mehr lesen
Tierschutzverein fordert Abschaffung der Kaninchenhaltung im Gartenschaupark

Tierschutzverein fordert Abschaffung der Kaninchenhaltung im Gartenschaupark

Bei hochsommerlicher Hitze fanden Mitglieder von Achtung für Tiere e.V. bei der Kaninchenhaltung im Gartenschaupark Rietberg bedrohliche Mängel vor und meldeten sie dem Veterinäramt. „An den bisher heißesten Tagen dieses Jahres sahen wir Käfige ohne Wasser, andere Tiere saßen vor mit Kot verdreckten Näpfen, hatten teilweise nichts zu essen, obwohl Kaninchen Daueresser sind! …“

mehr lesen
Hilfe für obdachlose Haustiere

Hilfe für obdachlose Haustiere

Wie sehr heimatlose Hauskatzen leiden, das werde besonders im Winter augenfällig, schreibt der Verein Achtung für Tiere. Er versorgt auf dem Lebenshof in Varensell viele ehemals obdachlose Tiere, die meisten davon mit Handicaps, wie Unsauberkeit, anderen psychischen Problemen, chronischen Krankheiten, menschenscheue und sehr alte Tiere.

mehr lesen

Foto im Header: Henrik Martinschledde